fr French

Passive Städte

Auf einem Plateau weniger als 20 km von Saint-Chinian, die Ufer des Orb und der Canal du Midi, erliegen Sie dem Charme des Dorfes aus Tausend und einem Stein. Willkommen in Villespassans, einem typischen Weinbaudorf im Languedoc.

Wenn seine Landschaften mit Weinreben und Buschland auffallend schön sind, beherbergt Villespassans geologische und paläontologische Überreste, die durch die Entdeckung von Höhlen und Dolmen bezeugt werden. Der Reichtum des Erbes ist vielfältig, ein Versprechen seiner Schönheit und einer Geschichte, die Sie gerne entdecken werden, indem Sie seine Gassen und seine schattigen Parzellen erkunden. Entdecken Sie die Kirche Unserer Lieben Frau Mariä Himmelfahrt, die sich mit ihren schönen Fassaden und ihrem restaurierten Glockenturm in die Mulden der Häuser schmiegt. Alte Häuser mit Ziegeldächern, romanische Fassade, Stadtmauern wiederum laden dazu ein, die Rolle der alten Herren kennenzulernen.

 

Im Nordosten zeugen niedrige Mauern (sprich das „t“ wie ein Einheimischer!) und capitelles von der landwirtschaftlichen und pastoralen Tätigkeit des Dorfes, das von einem Weinberg der AOC Saint Chinian umgeben ist. Während des Spaziergangs und der Fantasie auf dem Weg der tausend und einem Stein wird das Leben der Hirten und Bauern offenbart, die dieses Land geprägt haben. Die Fußgängerroute erzählt mit ihren Erklärungstafeln die Geschichte des landwirtschaftlichen und pastoralen Lebens in der Gegend von Villespassans. Um diese Landschaften zu entdecken, können die Sportlicheren eine 34 km lange Mountainbike-Rundstrecke ab Haus der Weine de Saint-Chinian vor dem Beitritt Zugewiesener (Nr. 10 "Saint Chinian - Villespassans - Assignan, 780D +).

Schließlich verlassen Sie Villespassans nicht, ohne das Vergnügen eines Weinprobe oder lokale Produkte mit unserem Hersteller.

Seine Geschichte:

Ab 1180 erscheint das Castrum von Villespassans durch die Manuskripte. Ende des 1590. Jahrhunderts war die Stadt ein Durchgangsort und der Herr erhob einen Zoll von allen, die sich nicht wehren konnten. Das ehemals befestigte Dorf wurde XNUMX aufgrund von Rivalitäten zwischen den Armeen von Joyeuse und Montmorency belagert. Die Burg wurde im XNUMX. Jahrhundert mit einem hohen Turm umgebaut. Die alte Kapelle, die heute eine Pfarrkirche ist, ist Unserer Lieben Frau von der Himmelfahrt geweiht und stammt aus dem XNUMX. und XNUMX. Jahrhundert.

Älteste aus dem 1812. Jahrhundert bezeugen die Praxis pastoraler Aktivitäten wie der Schafzucht. Aus dem Kataster von XNUMX geht hervor, dass auf dem Boden der Stadt Weizen, Roggen und Hafer angebaut wurden. Dank der Eisenbahn, die Bize-Minervois und Saint Chinian verband und den Export förderte, hatte der Weinbau Mitte des XNUMX. Jahrhunderts Vorrang vor dem traditionellen Nahrungsmittelanbau.

Seine wesentlichen:

  • Der Tausendundeine Steine-Weg
  • Die Kirche Unserer Lieben Frau Mariä Himmelfahrt
  • Die roten Länder zwischen Villespassans und Assignan
  • Eine Mountainbike-Tour auf dem 34 km langen Weg über die Strecke Nr. 10 "Saint-Chinian-Villespassans - Assignan" ab dem Haus der Weine de Saint-Chinian
fr French
X
Ändern Sie die Textgröße
Ändern Sie den Kontrast
Teilen Sie es